Bezirk Neunkirchen - Niederösterreich

Brandeinsatzübung des UA 2 in Grimmenstein Kirchau

Am Samstag, den 05.10.2019 fand in Grimmenstein Kirchau die Übung des Unterabschnittes 2 statt.

Übungsannahme war ein Wohnhausbrand mit einer vermissten Person. Beim Eintreffen der zuständigen Feuerwehr erkundete der Einsatzleiter die Lage und teilte anschließend den eingeteilten Gruppenkommandanten die Befehle mit. Das primäre Ziel bestand darin einen Innenangriff mit Atemschutz durchzuführen und die vermisste Person zu retten, sowie die umliegenden Gebäude zu schützen. Weiters war aufgrund des Einsatzortes eine Relaisleitung von der rund 600 m langen Zufahrtsstraße zu legen, wo als Wasserentnahmestelle ein Bach diente um eine ausreichende Wasserversorgung zu gewährleisten. Ebenfalls wurde ein Pendelverkehr mit allen verfügbaren Tanklöschfahrzeugen angeordnet. Während des Verlaufes stellte sich heraus, dass die vermeintlich vermisste Person zum Zeitpunkt des Einsatzes Einkaufen war und so konnte rasch Entwarnung an die Atemschutztrupps gegeben werden. Nach rund 1 ½ Stunden wurde das Übungsende bekannt gegeben und es konnte mit den Aufräumarbeiten begonnen werden.

Im Anschluss fand eine Übungsnachbesprechung bei der Schule in Kirchau statt. Unter den anwesenden Ehrengästen befanden sich die Bürgermeisterin der Gemeinde Warth Michaela Walla sowie der Bürgermeister von Grimmenstein Engelbert Pichler, die sich bei den Freiwilligen für Ihren Einsatz bedankten und diese im Anschluss auf eine Jause in der Schule einluden.

Insgesamt nahmen 6 Feuerwehren mit 85 Teilnehmern bei der Übung teil.