Bezirk Neunkirchen - Niederösterreich

Abschnittsfeuerwehr-Leistungsbewerbe des Abschnittes Aspang in Kirchberg am Wechsel

Diesmal hat der Wettergott es gut gemeint, mit den Feuerwehren. Nach den Unwettern der vergangenen Woche war zu befürchten, dass auch diese Veranstaltung dem Regen zum Opfer fällt. Doch wider Erwarten konnte der Leistungsbewerb der Feuerwehren des Abschnittes Aspang auf der Sportanlage des USV Kirchberg am Wechsel bei herrlichem Wetter ausgetragen werden.

Dementsprechend groß war daher auch die Beteiligung. Die am weitest angereisten befreundeten Gruppen der FF Kirchberg kamen aus Braunau am Inn in Oberösterreich und Gebelkofen bei Regensburg in Bayern. Insgesamt traten

65 Wettkampfgruppen zum friedlichen Wettstreit gegeneinander an.

Bei den Abschnittseigenen Feuerwehren belegten in der Kategorie Bronze die Gruppen aus Königsberg, Grimmenstein-Kirchau 1 und Wiesfleck die Plätze eins, zwei und drei.

In Silber war Grimmenstein-Kirchau1 vor Königsberg und Grimmenstein-Kirchau2 am erfolgreichsten.

Bei den Gästegruppen aus unserem Bezirk waren Penk-Altendorf, Otterthal1 und

Otterthal2 in Bronze, Trattenbach, Penk-Altendorf und Otterthal2 in Silber die Sieger .

Die besten Gruppen außerhalb des Bezirkes kamen aus Schlag bei Bromberg, Frohsdorf, Gleichenbach und Weißes Kreuz.

Zur Siegerverkündung konnte Abschnittskommandant Ing. Klaus Mayerhofer die Landtagsabgeordneten Hermann Hauer und Jürgen Handler, den Bürgermeister von Kirchberg, Dr. Willibald Fuchs samt Vize Hubert Haselbacher, von Seiten der Feuerwehr den Bezirkskommandanten Sepp Huber, Vertreter der befreundeten Blaulichtorganisationen, sowie seinen Stellvertreter Michael Morgenbesser begrüßen.

Er bedankte sich beim Bewerbsleiter Johann Woltran für die perfekte Abwicklung der Bewerbe, bei den Wettkampfgruppen für das disziplinierte Verhalten und bei der veranstaltenden Feuerwehr Kirchberg für die tadellose Vorbereitung und Organisation, sowie beim Obmann des Sportvereines, Martin Stögerer für die Zurverfügungstellung des Sportplatzes und beim Musikverein Kirchberg für die musikalische Begleitung. Den Bewerbsgruppen gratulierte er zu den hervorragenden Leistungen, welche auch die Festredner hervorhoben.

An den Kommandanten der FF Kirchberg, Michael Morgenbesser überreichte er eine Erinnerungsplakette. Abschließend wurden die Pokale und Urkunden an die teilnehmenden Bewerbsgruppen verteilt.