Bezirk Neunkirchen - Niederösterreich

Chargenfortbildung des Abschnittes Aspang

Wie alljährlich wurde auch heuer die Chargenschulung in der Hauptschule Edlitz durchgeführt. Es standen wieder zwei interessante Themen zur Auswahl:
1. Sicheres Arbeiten mit Motorkettensägen
2. Umgang mit Schaulustigen und modernen Medien im Einsatz.

Dazu begrüßte Abschnittskommandant Ing. Klaus Mayerhofer neben den 75 erschienenen Feuerwehrmitgliedern auch die Vortragenden Karl Kogelbauer, Franz Morgenbesser und Abt. Insp. Manfred Otter. Er bedankte sich für ihre
Bereitschaft die Vorträge zu gestalten. Ebenso beim Sachbearbeiter für Ausbildung, OBM Karl Zangl, der für die Organisation verantwortlich zeichnete. Forstwirtschaftsmeister Karl Kogelbauer, der in der Landwirtschaftlichen
Fachschule Warth Spannungssimulationskurse und Schulungen abhält, erklärte den Feuerwehrmitgliedern den richtigen Umgang mit der Motorsäge, speziell im Feuerwehreinsatz, wenn nach Sturmschäden Bäume über die Straße liegen, die verkeilt und verspannt sind. Er wies auf die besonderen Gefahren hin und führte die geeigneten Schnitttechniken vor. Vom Lagerhaus-Technikzentrum Grimmenstein war Herr Franz Morgenbesser anwesend, der eine Kollektion neuester Schnittschutzbekleidung und Sicherheits- Forstausrüstung vorführte.

Abteilungsinspektor Manfred Otter von der Polizeiinspektion Aspang hielt einen interessanten Vortrag über das Problem mit den Schaulustigen an der Einsatzstelle. Eine besondere Gefahr stellen die „Handyfotografierer“ dar, die meistens auf der Gegenfahrbahn vom Auto aus fotografieren und dabei den Verkehr nicht beachten, unverhofft abbremsen und dadurch selbst wieder Unfälle auslösen. Auch die Gaffer an der Unfallstelle, die sich nur schwer wegweisen lassen, behindern oft die Einsatzkräfte bei der Arbeit. Ein weiteres Problem stellen die Sozialen Medien dar, wo oft Fotos von Verletzten oder gar Toten ins Internet gestellt werden. Dabei beachten die Nutzer nicht, dass sie mit ihren Aktionen oft strafbare Handlungen setzen. Zum Abschluss bedankte sich Brandrat Mayerhofer für diese lehrreichen Vorträge und bemerkte, dass sie von den Teilnehmern sehr positiv bewertet wurden.