Bezirk Neunkirchen - Niederösterreich

Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerbe in Feistritz am Wechsel

Die Feuerwehren Kienegg, Königsberg und Wiesfleck der Gemeinde Thomasberg waren auch heuer wieder die dominierenden Mannschaften des Abschnittes Aspang bei den Leistungsbewerben in Feistritz am Wechsel. Während sich Wiesfleck im Bewerb um Bronze durchsetzen konnte, war die Mannschaft aus Kienegg im Bewerb um Silber nicht zu schlagen. Königsberg belegte jeweils den hervorragenden dritten Platz. Leider war auch heuer der Wettergott nicht gnädig. Nach ungefähr der Hälfte des Bewerbes setzte Regen ein, der eine kurze Unterbrechung verursachte.

Trotz des Schlechtwetters wurde der Bewerb fortgesetzt und konnte letztendlich durchgezogen werden. Die schnellste Angriffszeit wurde von der FF Trattenbach erreicht, die trotz widriger äußerer Umstände eine Zeit von 31,80 Sekunden vorlegte. Bei den Gästegruppen waren Trattenbach, Breitenau, Penk-Altendorf, Otterthal, Gleichenbach, Weißes Kreuz, Lichtenegg und Schlag erfolgreich. Die Siegerverkündung wurde wegen des Regens ins Festzelt verlegt.

Abschnittskommandant Ing. Klaus Mayerhofer begrüßte die erschienenen Ehrengäste, voran Landtagsabgeordneten Hermann Hauer und die Bürgermeister der umliegenden Gemeinden. Seitens des Bezirkskommandos war LFR Sepp Huber, Stellvertreter BR Sepp Neidhart und VR Kurt Rohringer anwesend, sowie die Kommandanten der Feuerwehrabschnitte und EABI Franz Bürger. BR Mayerhofer bedankte sich bei den Organisatoren der Feuerwehr Feistritz, sowie bei EABI Rupert Ungersbäck, der für die Bewerbsgeräte verantwortlich war. An den Kommandanten der FF Feistritz, OBI Michael Lemberger wurde eine Erinnerungsplakette überreicht. Die Ehrengäste verzichteten auf Grund der Wettersituation auf ihre Ansprachen. Abschließend wurden an die Siegergruppen die Pokale verteilt und die Teilnehmerurkunden ausgehändigt.

Fotos: Jansohn R.