Bezirk Neunkirchen - Niederösterreich

Segnung des neuen Feuerwehrhauses in Mönichkirchen

Insgesamt 104 Mitglieder aus 24 Feuerwehren trafen sich am Samstag ,28. April 2012 zur Segnung des  neuen Sozial-und Sicherheitszentrums  in Mönichkirchen. In diesem Gebäude sind die Feuerwehr Mönichkirchen, der Bergrettungsdienst und ein Jugendzentrum untergebracht. Vizebürgermeister  Martin Tauchner, der die Moderation dieser Veranstaltung innehatte, begrüßte als Ehrengäste den Abgeordneten zum Nationalrat Dr. Reinhold Lopatka, den Abgeordneten zum NÖ Landtag Hermann Hauer, Frau Bezirkshauptmann Mag. Alexandra Grabner-Fritz, die Bürgermeister der gesamten Wechselregion, Landesfeuerwehrrat Josef Huber, sowie Feuerwehrfunktionäre aus Bezirk, Abschnitt und den Nachbarfeuerwehren.  Nach einer kurzen Andacht segnete Feuerwehrkurat Mag. Dietmar Orglmeister das Gebäude  und  erbat  Gottes Segen und den Schutz für das neu errichtete Sicherheitszentrum.

Der Bürgermeister von Mönichkirchen, Andreas Graf stellte den Ort  kurz vor und berichtete über  die Entstehung des neu errichteten Gebäudes. Er bedankte sich bei  der Landesregierung  für die Finanzierung und bei den ehrenamtlichen Helfern, die insgesamt  6600 Stunden unentgeltlich verrichteten.  Oberbrandinspektor Martin Heissenberger, Kommandant der FF Mönichkirchen , bedankte sich bei seiner Mannschaft für die geleistete Arbeit , freute sich über den bisher höchsten Mannschaftsstand seit der Gründung der Feuerwehr vor 120 Jahren und wies auf die Festschrift hin, die anlässlich dieses Jubiläums verfasst wurde. Anschließend erfolgte die Ehrung verdienter Feuerwehrmitglieder. Zum Dank für seine Bemühungen und Leistungen rund um den Hausbau wurde dem Kommandanten eine Erinnerungsplakette aus Glas von seiner Mannschaft überreicht. Sämtliche Festredner betonten die Funktionalität dieses Gebäudes und hoben den gemeinschaftlichen Nutzen und die Zusammenarbeit der  einzelnen Institutionen hervor. Nach dem offiziellen Teil sorgte ein zünftiger Dämmerschoppen für einen gemütlichen Festausklang.

Fotos und Text: R. Jansohn